Wettlauf gegen Winter

Seit dem Morgen des Richtfestes sind die Maurer dabei, den Verblendstein hochzuziehen. Das ist die Voraussetzung für alle weiteren Arbeiten. Solange die Außenwand nicht fertig gemauert ist, können keine Fenster eingebaut oder mit dem Innenausbau begonnen werden. Gemauert werden kann nur, solange es keinen richtigen Frost gibt. Der Wettlauf hat begonnen…

Das Mauern von Verblendsteinen scheint in Hamburg fest in englischer Hand zu sein. Genau so haben wir es schon oft gehört und auch bei uns kommt die Kolonne aus England bzw. Schottland und Wales. Unsere bunten Steine müssen gut gemischt werden, damit auf der Hauswand später keine Muster oder unterschiedliche Bereiche zu erkennen sind. Das gelingt der Truppe aber bisher sehr gut. Der Zeitplan sieht vor, dass die Arbeiten Mitte Dezember abgeschlossen sein sollen, die Maurer selber rechnen mit etwas weniger. Es kann gerne weiße Weihnachten geben, aber bitte nicht viel früher. Wir nutzen die Zeit, um die letzten großen Teilplanungen (Bäder und Elektro) abzuschließen.

Verblender links
Verblender links
Verblende rechts neben der Haustür
Verblende rechts neben der Haustür
Hier erkennt man gut Verblender, Dämmung und Kleinteile
Hier erkennt man gut Verblender, Dämmung und Kleinteile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*