Abendsonne

An der hinteren Grundstücksgrenze stehen einige große Bäume, die hervorragenden Sichtschutz in Richtung Nordwesten bieten und dem Grundstück einen schönen grünen Charakter geben. Weniger glücklich sind wir mit einigen Tannen auf dem linken Nachbargrundstück, die gefühlt 10m hoch sind und wenig Sonne in den hinteren Teil unseres Grundstücks durchlassen. Nur im Hochsommer, wenn die Sonne fast senkrecht steht, finden sich einige sonnige Ecken. Die meiste Zeit des Jahres über werfen Bäume und unser Haus selber große Schatten. Das Haus nebenan steht zum Verkauf, vielleicht ist das eine Chance, über die Tannen zu reden?

Und tatsächlich haben wir Glück. Die Käufer sind mit ihrem zugewachsenen Garten, in dem kaum Gras zwischen den Bäumen wächst, unzufrieden. Sie würden die Bäume fällen lassen, wenn wir uns an den Kosten beteiligen. Wir investieren das Geld, kurze Zeit später liegt das gesamte Nachbargrundstück unter abgesägten Zweigen und Stämmen begraben. Abends hüpfen wir mit Anna Lena auf dem Gartentrampolin und können zum ersten Mal vom eigenen Garten aus die Sonne sehen, wie sie untergeht.

Das Gefühl im Garten ist auf einmal ein ganz anderes: Licht und Luft machen sich breit. Das eng und dunkel wirkende Grundstück hatte vielleicht auch andere Kaufinteressenten verschreckt, jetzt sieht man die Größe und das Potential viel besser. Das linke Drittel ist mit Wäldern aus Kirschlorbeer und Rhododendren bedeckt, wir werden später in unserer Gartenplanung entscheiden, was davon stehenbleiben kann.

So viel Sonne gibt es nur ganz selten auf dem Grundstück, Haus (unten im Bild) und die Bäume links werfen ihre Schatten
So viel Sonne gibt es nur ganz selten auf dem Grundstück, Haus (unten im Bild) und die Bäume links werfen ihre Schatten
Der Gärtner hat gerade die erste Tanne gefällt
Der Gärtner hat gerade die erste Tanne gefällt
Jetzt stehen nur noch die Stämme
Jetzt stehen nur noch die Stämme
Das gesamte Nachbargrundstück ist mit Zweigen und Ästen bedeckt
Das gesamte Nachbargrundstück ist mit Zweigen und Ästen bedeckt
In der Luftaufnahme erahnt man, wie groß die Tannen waren (Foto vom Quadrocopter)
In der Luftaufnahme erahnt man, wie groß die Tannen waren (Foto vom Quadrocopter)
Hier war bisher eine grüne Wand, jetzt kann man wieder den Himmel sehen :-)
Hier war bisher eine grüne Wand, jetzt kann man wieder den Himmel sehen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*